Get the Flash Player to see this video.

 

C.D.
Third district - Vienna / country house - france
2003
DVD  4.10 min.

 

Sein und Schein sind auch Thema der Arbeit - C.D. -
Hier wird nicht explizit die Star- bzw. Filmmaschinerie thematisiert, sie scheint lediglich als Zitat auf. - C.D. - ist vielmehr eine kleine Geschichte, inspiriert von den Filmen 8 femmes (dt. Acht Frauen, F 2001, R.: François Ozon) und La Pianiste (dt. Die Klavierspielerin,  F/A 2001, R.: Michael Haneke).
In beiden Filmen werden Frauen, die nach außen hin ein gutbürgerliches Leben ohne weitere Auffälligkeiten führen und mehr oder weniger verehrt werden, gezeigt. Diese Fassade der jeweiligen Figuren bröckelt in beiden Filmen jedoch schnell ab, bald ist klar, dass jede ihre  „Leiche(n) im Keller“ hat.
Die hier zu sehende Geschichte  zeigt eine Frau, die scheinbar aus der Monotonie des Alltags in einen Traum  - ästhetisch angelehnt an frühe Filmmusicals aus den 30er-50er Jahren -  zu flüchten scheint. Diese Flucht erweist sich aber nur als Wechsel von der alltäglichen  in eine für einen Moment choreographierte Monotonie.